heneghan peng architects

Berlin Botanical Gardens | Berlin, Germany

Berlin, Germany


The new visitor centre is understood as a part of the overall garden. The new entrance and visitor centre are organised as a sequence of happenings and moments connecting the existing geometries of the site with the new café, shop, exhibition and ticketing along the main route and reflecting the diagonal axis of the museum in the timber structure of the roof of the visitor centre.

Das neue Besucherzentrum versteht sich als Teil des gesamten Gartens. Ähnlich einem Musikstückes, welches sich aus dem Zusammenspiel der einzelnen Instrumente formt, ist der neue Eingang in den Botanischen Garten aus seinen verschiedenen Komponenten zusammengesetzt. Die räumliche Konstellation ensteht aus einer Reihung von Ereignissen und Momenten, welche eine neue Schwellensituation zwischen der Stadt, den teilöffentlichen Funktionen und dem Garten mit Museum bildet. Der Eingangsbereich nimmt die bestehenden Geometrien des Gartens in seiner Ausrichtung und Platzierung der Einzelkomponenten Café, Shop, Ausstellung und Kasse entlang der Hauptachse auf und reflektiert die Ausrichtung des Museums in der diagonalen Dachstruktur der Holzkonstruktion des Besucherzentrums.

Fact sheet


Client

Freie Universität Berlin ZE

Status

Stage 3, Design Development

Collaborators


Landscape

Hager und Partner

Exhibition | Communication Consultant

MACOM

Branding

Minigram

Lighting

Bartenbach Lichtlabor

Water Management

IFW

Structures|Civil

GSE Ingenieurgesellschaft

Services

PAKA Ingenieure

Fire

Görzen Ingenieure

 

Contact

heneghan peng architects
14–16 Lord Edward Street, Floor 2
Dublin D02 YC63, Ireland
 

Tel +353 (0)1 633 9000
Fax +353 1 633 9010

hparc@hparc.com

 

heneghan peng architects
Lehrter Strasse 57
Haus 1
10557 Berlin, Germany

 

 

Tel +49 30 20 89 88 750
Fax +49 30 20 89 88 759